Allgemeines zu Open Research Data


Der nächste Schritt der Open Access-Bewegung ist der offene Zugang zu Forschungsdaten.

Diese Daten sollen in unbearbeiteter (Rohdaten) und/oder bearbeiteter Form als wissenschaftliches Ergebnis, offen zur Nachnutzung, für die Öffentlichkeit online zur Verfügung stehen. Dazu müssen im Vorhinein datenschutz-, verwertungs- und patentrechtliche Aspekte und Fragen abgeklärt und die Nachnutzungsbedingungen über Open Content Lizenzen (CC-Lizenzen) geregelt werden.

Durch die mögliche Weiter- bzw. Wiederverwendung und Reproduzierbarkeit von Forschungsergebnissen wird ein Beitrag zu einer Transparenz in der wissenschaftlichen Forschung gewährleistet.

Momentan erfolgt Open Research Data als Pilotprojekt beim Forschungsförderungsprogramm der Europäischen Kommission (EC) Horizon2020 (H2020).

 

 → Open Access (OA) - Services der UB

 → UB Bodenkultur  (ub.support(at)boku.ac.at)