Allgemeines zu Open Research Data


Der nächste Schritt der Open Access-Bewegung ist der offene Zugang zu Forschungsdaten.

Diese Daten sollen in unbearbeiteter (Rohdaten) und/oder bearbeiteter Form als wissenschaftliches Ergebnis, offen zur Nachnutzung, für die Öffentlichkeit online zur Verfügung stehen. Dazu müssen im Vorhinein datenschutz-, verwertungs- und patentrechtliche Aspekte und Fragen abgeklärt und die Nachnutzungsbedingungen über Open Content Lizenzen geregelt werden.

Durch die mögliche Weiter- bzw. Wiederverwendung und Reproduzierbarkeit von Forschungsergebnissen wird ein Beitrag zu einer Transparenz in der wissenschaftlichen Forschung gewährleistet.

Momentan erfolgt Open Research Data als Pilotprojekt bei verschiedenen Forschungsförderungsprogrammen (u.a. FWF, EC H2020).